In 5 Schritten zum Erfolg: So bringst du deiner Katze im Handumdrehen das „an-der-Leine-laufen“ bei!

4. Immer langsam: Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Deshalb solltest du alles im Tempo deiner Katze machen und nichts erzwingen. Andernfalls ist deine Katze beim nächsten Mal noch verunsicherter.

Quelle: Pixabay / Uschi_Du

5. Werde kreativ: Wenn es partout nicht klappen will, mit dem „an-der-Leine-laufen“, überleg dir, ob du die Katze nicht lieber tragen willst. Es gibt sogar Buggys für Hunde, in die du deine Katze setzen kannst.

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

h/t: simplemost

unter Content