15 gute Gründe, warum du lieber ein Tier aus dem Tierheim adoptieren solltest, anstatt zu einem Züchter zu gehen!

11. Es gibt auch reinrassige Tiere: Wer denkt, es gäbe nur Mischlinge in Tierheimen, liegt falsch. Es gibt auch reinrassige Tiere, die auf ein neues Heim warten.

The diva on her throne…

A post shared by Martijn Meindersma (@martijn.and.his.doggies) on

12. Du stehst nicht alleine da: Um eine gute Versorgung für die Tiere zu sichern, stehen viele Tierheime auch noch nach der Vermittlung, für Fragen und Hilfe zur Verfügung.

13. Die Anschaffung ist meist günstiger: Klar, sollte man genug Geld für die Versorgung des Tieres haben, bevor man es zu sich holt, doch ein 300 Euro Tierheim-Hund ist genauso viel Wert, wie ein 1000 Euro Rasse-Welpe

With a friend you'll never walk alone ❤️?

A post shared by Ayko?? (@matschpfoten) on

14. Sie sind unglaublich dankbar: Wenn ein Tier lange in einem Tierheim saß, wird es sicher gehen, dass sein neuer Besitzer es für immer lieben wird. Sie sind oft anhänglicher, als so manch anderer Vertreter ihrer Art.

We are reserved, we are going to the end of June to our new forever home?!

A post shared by 18 budgies in a flock (@16budgieslife) on

15. Du rettest ein Leben: Es gibt leider außerhalb von Deutschland immer noch Tierheime, in denen die Tötung von Tierheim-Tieren Gang und Gebe ist. Wenn du ein Tier adoptierst, rettest du vielleicht sogar sein Leben!

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

unter Content