15 gute Gründe, warum du lieber ein Tier aus dem Tierheim adoptieren solltest, anstatt zu einem Züchter zu gehen!

- Anzeige -

Die Anschaffung eines Haustiers sollte auf jeden Fall gut überlegt sein. Wenn man sich erstmal entschieden hat welche Tierart es sein soll und welche Rasse, stellt sich oft die Frage: Woher bekomme ich das gewünschte Tier?

Für viele geht der erste Weg zu einem Züchter! Aber warum, wenn tausende Tiere in Tierheimen auf ein neues zu Hause warten? Wir wollen dir hier 15 der vielen Gründe nennen, warum du lieber ein Tier aus dem Tierheim adoptieren solltest, anstatt zu einem Züchter zu gehen! 🙂

1. Du hast die freie Wahl: In Tierheimen gibt es eine große Auswahl an Tieren in allen Farben und Formen.

2. Die Tiere sind gesund: Tierheim-Tiere werden regelmäßig von einem Tierarzt untersucht, geimpft und entwurmt.

3. Oft sind die Tiere schon kastriert: Eine Kastration kann kostspielig sein, ist aber wichtig. In vielen Tierheimen werden die Tiere bereits nach ihrer Ankunft kastriert.

YCDC #Castration

A post shared by Khin Swe Mon (@khin_swe_mon) on

4. Sie sind oft schon gechippt: Viele Tierheim setzen Tieren zur Wiedererkennung einen Mikrochip ein.

Poor thing #neutered #microchipped #vaccinated

A post shared by Ese Esan (@ese.esan) on

5. Du hast keinen Ärger mit der Stubenreinheit: Ein junges Tier braucht viel Erziehung, besonders um Stubenreinheit zu erreichen, doch das haben viele Tierschutz-Tiere bereits erlernt.

#einfachmalkacken #kacken #katzenklo #ichleuchte #gadse #cat #katze #💩

A post shared by Trixie Rippercat (@trixie_rippercat) on

Auf der nächsten Seite geht’s weiter!

- Anzeige -